Schlangenbisse - Skorpionstiche - Giftfische

Entsprechende Antisera sind in Österreich nicht erhältlich, ihr Erwerb zudem äußerst kostspielig. Außerdem wäre eine Mitnahme nur dann sinnvoll, wenn eine ständige Kühlhaltung garantiert ist.

Sofortmaßnahmen:

Keine Manipulation (Aussaugen, Einschneiden) der Biss-/Stichstelle!

Abbinden der Gliedmaße ist bei Vipernbissen eher kontraproduktiv, bei Giftnatternbissen aber sinnvoll

Ruhigstellen der betroffenen Körperteile

Beruhigung der betroffenen Person

Sofortiger Abtransport in das nächstgelegene medizinische Zentrum

 

Institut / Öffnungszeiten

ÖFFNUNGSZEITEN IMPFAMBULANZ

Montag - Freitag  
08:30 - 20:00 Uhr

Samstag
9:00 - 15:00 Uhr


Allgemeine Impfaufklärung und Formular zum Download:
DEUTSCH
ENGLISH


Free WiFi

Besuchen Sie unsere Webgalerie...

Neues und Tipps

ORF Beitrag zum Thema Tropenkrankheiten in Europa

ORF-Beitrag zum Thema Tropenkrankheiten in Europa

mehr ... >>

 

Japan Encephalitis Impfstoff WIEDER VERFÜGBAR

Der Impfstoff gegen Japanische Encephalitis ist ab sofort wieder verfügbar

mehr ... >>

 

Allgemeine Impfaufklärung und Formular

Zum Download

mehr ... >>

 

TOLLWUT-IMPFUNG wieder möglich

Ab sofort ist der Tollwut-Impfstoff Verorab in Österreich und daher auch in unserer Impfambulanz verfügbar

mehr ... >>

Aktionen

Folgetermine

Möglichkeit der beschleunigten Abwicklung von Folgeterminen

mehr ... >>