Japanische Enzephalitis

Häufigkeit:30.000-50.000 Fälle/Jahr in Südasien bis Nordaustralien
Verlauf:Abruptes Einsetzen von Kopfschmerzen, Erbrechen, innerhalb weniger Tage Koma.
Prognose:Sehr schlecht, bis zu 25% der Erkrankten sterben, bei 2 von 3 Überlebenden bleiben neurologische Schäden
Übertragung:Durch Stechmücken.
Inkubationszeit:Ca. 1 Woche
Therapie:Keine ursächliche Behandlung möglich.
Impfung:2 Teilimpfungen mit 4 Wochen Abstand, 1 Jahr Schutz; nach Auffrischung mind. 4 Jahre Schutz;
Schnellschema 0-7 (Tage), Auffrischung nach 1 Jahr

Institut / Öffnungszeiten

ÖFFNUNGSZEITEN IMPFAMBULANZ

Montag - Freitag  
08:30 - 20:00 Uhr

Samstag
9:00 - 15:00 Uhr


Allgemeine Impfaufklärung und Formular zum Download:
DEUTSCH
ENGLISH


Free WiFi

Besuchen Sie unsere Webgalerie...

Neues und Tipps

ORF Beitrag zum Thema Tropenkrankheiten in Europa

ORF-Beitrag zum Thema Tropenkrankheiten in Europa

mehr ... >>

 

Japan Encephalitis Impfstoff WIEDER VERFÜGBAR

Der Impfstoff gegen Japanische Encephalitis ist ab sofort wieder verfügbar

mehr ... >>

 

Allgemeine Impfaufklärung und Formular

Zum Download

mehr ... >>

 

TOLLWUT-IMPFUNG wieder möglich

Ab sofort ist der Tollwut-Impfstoff Verorab in Österreich und daher auch in unserer Impfambulanz verfügbar

mehr ... >>

Aktionen

Folgetermine

Möglichkeit der beschleunigten Abwicklung von Folgeterminen

mehr ... >>